Stiftung Praxissiegel e. V. stellt sich vor

Unser Verein wurde am 27. Januar 2004 von TOPAS Germany (European Task Force on Practice Assessment - Gesellschaft für Methodik von Assessment, Qualitätsmanagement und Zertifizierung im Gesundheistwesen) unter dem Vorsitz von Prof. Dr. med. Ferdinand M. Gerlach gemeinsam mit der Bertelsmann-Stiftung gegründet. In den Jahren zuvor war unter der Federführung von Prof. PhD Richard Grol (Professor of Quality of Care and Implementation Science der Universität Nijmegen) nach dem niederländischen Konzept "Visitatie" in Deutschland das Qualitätsmanagement-System "Europäisches Praxisassessment" (EPA) entwickelt worden, ein Qualitätsmanagement-System, welches von uns akkreditiert wurde. Praxisnähe, Unabhängigkeit, ein edukativer Ansatz, Mehrperspektivität und ein umfangreiches Benchmarking sind die Merkmale von EPA. Zu Wirksamkeit und Nutzen von EPA wurde 2011 in der "Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen (ZEFQ)" und im "Canadian Medical Association Journal (CMAJ)" publiziert.

Der Verein wird vertreten durch:



Projektassistenz:

In zwei Bereichen engagiert sich der Verein konkret:

1.

Für geeignete Qualitätsmanagement-Systeme und deren Anbieter, sowie für qualifizierte Visitorinnen und Visitoren erteilen wir Akkreditierungen.


2.

Praxen und MVZ erhalten von uns ein Zertifikat, wenn Sie definierte Qualitätsstandards nachweisen können. Das Zertifikat ist ein unabhängiges und verlässliches Qualitätszeichen im Gesundheitswesen und ein Orientierungspunkt sowohl für Patienten und Patientinnen als auch für Ärzte und Ärztinnen. 


Unser Verein setzt sich für Qualität und Transparenz im Gesundheitswesen ein. Wir sind eigenständig und unabhängig von den Partikularinteressen einzelner Akteure wie Verbände, Körperschaften, Kostenträgern oder Industrie. Zu den aktiven Mitgliedern zählen die DEGAM und das aQua-Institut. Wir legen einen besonderen Wert auf mehrperspektivisch ausgerichtete Qualitätsmanagement-Systeme, professionelle Assessments mit einem Benchmarking, die Berücksichtigung der Patientensicherheit und langfristig angelegte Verbesserungsprozesse. Wir wissen: Die Einführung und die Umsetzung von Qualitätsmanagement ist eher ein Marathon als ein Sprint, eher ein Zehnkampf als eine Einzeldisziplin. Für uns ist es nicht entscheidend, dass ein Qualitätsmanagement-System vorhanden ist, für uns ist es entscheidend, dass ein vorhandenes Qualitätsmanagement-System genutzt wird.

Kontakt

Schreiben Sie uns. Wir helfen Ihnen bei Fragen zur Zertifizierung, Akkreditierung oder zu Qualitätsmanagement-Systemen gerne weiter.